sntr00a0.jpg
Edit v4.001 from 2007-08-27 to 2019-10-02 by HSc+TSc

eMail-Signatur in Outlook

Hier erklären wir Ihnen, wie Sie eine Signatur für Outlook erstellen können, was hineingehört, welche Pflichtangaben gemacht werden müssen und wie sie eingebunden wird.

Pflichtangaben

Eine E-Mail-Signatur, auch Footer genannt, dient im geschäftlichen E-Mail-Verkehr als Unterschrift-Ersatz. Je nach Unternehmen sind die Pflichtangaben unterschiedlich, folgende Punkte sollten jedoch enthalten sein:

  • Name und Vorname des Absenders
  • Name und Anschrift des Unternehmens, in dem der Absender tätig ist
  • Rechtsform des Unternehmens (z.B GmbH oder AG)
  • Vollständiger Name des Geschäftsführers bzw. der Mitglieder des Aufsichtsrates.
  • Kontaktdaten des Absenders. Dies sollte möglichst ausführlich sein, damit der Empfänger es leicht hat, den Absender zu kontaktieren. Empfehlenswert sind Telefon- und Faxnummer, sowie die E-Mailadresse

All diese Angaben einfach auf eine verlinkte Seite zu packen und den Link als Signatur zu verwenden ist nicht zulässig.

Eine Signatur wird in der Regel erst als HTML-Datei erstellt und dann in Outlook integriert. Es folgt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Signatur erstellen

  1. Signatur-Text erstellen
    sntr01a.jpg
    Abb. 1a: Ansicht eines Signatur-Textes

    Als erstes sollten Sie Ihren gewünschten Signatur-Text erstellen und im HTML-Format speichern. Eine Anleitung zum Erstellen von HTML-Dateien finden Sie auf http://de.selfhtml.org/ und vieles mehr.

    Das könnte dann so aussehen wie in Abb. 1a.
    Diese Datei speichern Sie am besten in ihrem Outlook-Verzeichnis.
    Anschließend starten Sie Outlook.
    Sie können alternativ auch den Signatur-Text mit dem Windows-Zubehör/WordPad erstellen und als RTF-Datei abspeichern.


  2. Signatur integrieren
    sntr01b.jpg
    Abb. 1b: Menü/Extra/Optionen, Karteikarte E-Mail-Format

    In Outlook wählen Sie den Menüpunkt "Extras/Optionen" und wählen den Knopf "Signaturauswahl".


    sntr01c.jpg
    Abb. 1c: Fenster Signaturauswahl

    Hier klicken Sie auf "Neu",


    sntr01d.jpg
    Abb. 1d: Fenster Neue Signatur erstellen

    geben der neuen Signatur einen Namen, Zum Beispiel nach dem Schema "Firmenkürzel_Mitarbeiterkürzel" (1),
    tragen bei 2 den Pfad der Vorlagen-HTML-Datei ein und klicken auf "Weiter". Der Vorteil dieser Art von Namensvergabe ist bei mehreren Firmierungen, das die Signaturen einer Firmierung, alle nach Namen sortiert, untereinander stehen.


  3. sntr01e.jpg
    Abb. 1e: Fenster Signatur bearbeiten

    Hier wird Ihnen eine Voransicht der Signatur gezeigt, Sie können sie also vor dem Speichern noch einmal kontrollieren. Hat alles seine Richtigkeit, dann klicken Sie auf "Fertigstellen"


  4. und auf "Ok" klicken.

    sntr01f.jpg
    Abb. 1f: Zurück im Fenster Signaturauswahl

  5. sntr01g.jpg
    Abb. 1g: Ja/Nein, für das Verwenden dieser Signatur beim Antworten und Weiterleiten auf eine erhaltene E-Mail.

    Jetzt wird Ihnen hier der Name der Signatur angezeigt. Wenn Sie wollen, dass bei jeder E-Mail, auch bei weitergeleiteten oder Antwort-E-Mails, eine Signatur angehängt wird, entfernen Sie das Häkchen bei Nicht beim Antworten und Weiterleiten

    Anmerkung: Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich, die Signatur immer bei weitergeleiteten oder Antwort-Mails mitzuliefern.


  6. Fertig
    sntr01h.jpg
    Abb. 1h: Ansicht einer neu erstellen E-Mail mit Signatur.