Hilfe & Service von EDV-Fachleuten
ant0a0.png

Edit v5.010 from 2021-02-16 to 2022-06-28 by TSc+HSc

Abrechnung mit Aufwand nach Techniker

Aufwand nach Techniker (kurz AnT) ist ein Programm, mit dem Sie Angebote und Rechnungen für Ihre Kunden erstellen, bearbeiten und drucken können. Die Zielgruppe dieser Anwendung sind Betriebe, Selbstständige und Unternehmer, die Dienstleistungen, Material und Waren abrechnen müssen. Das Programm wurde darauf optimiert, auch vor Ort beim Kunden von z.B. einem Servicetechniker direkt benutzt werden zu können. AnT ist ein portables Programm und läuft direkt von einem USB-Stick, Netbook, Notebook oder sogar auf der Maschine Ihres Kunden und muss dabei nicht einmal auf dem System installiert werden. Das Programm können Sie über unsere Shopseite beziehen und ausprobieren.

Features und Funktionen

Mit AnT werden sog. Aufträge erstellt und bearbeitet, welche dann als Rechnung oder Angebot gedruckt und exportiert werden können. Jeder Auftrag speichert die Kundendaten und Aufträge mit deren Leistungspositionen an einem Ort, so das diese zum Erstellen von Rechnungen und Angeboten vollständig vorliegen. Die Aufträge können z.B. per Kundennummer identifiziert werden und enthalten alle relevanten Daten über den Kunden und deren bisherigen Aufträge. AnT bündelt somit die Kundendaten mit den Aufträgen.

Nun eine Auflistung, was es kann, was es von der Konkurrenz unterscheidet und wofür man es braucht:

Minimale Systemvoraussetzungen
Das Programm läuft auf Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 Service Pack 1, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 und ist bereits mit einem 1,6GHz-Prozessor, 1GByte Arbeitsspeicher und einer Bildschirmauflösung von 800x600 (VGA) komfortabel nutzbar. Es muss nicht installiert werden und läuft auch von einem externen Medium aus.
Kein Internet oder Cloud notwendig
AnT benötigt keine Internetverbindung oder Cloud um zu funktionieren. Es läuft vollständig lokal, baut keine versteckten Verbindungen auf und es werden keine Daten ohne Ihr Wissen übermittelt. Bei Programmabstürzen besteht jedoch die Möglichkeit einen Report zu erzeugen, der dem Entwickler hilft, dass Problem zur nächsten Programmversion zu beheben. Selbst dieser Report muss von Ihnen manuell versandt werden und Sie haben die volle Kontrolle darüber welche Daten übermittelt werden sollen.
Offene, lesbare Dateiformate
Alle von AnT gelesenen und geschriebenen Dateien sind in einem Textprogramm wie Notepad lesbar und editierbar. Der Aufbau der Dateien ist leicht zu verstehen und ermöglicht manuelle Anpassungen, sowie Datenanbindungen in andere Programme. Es können externe Programme entwickelt und benutzt werden, die die Daten von AnT lesen, bearbeiten, aufbereiten und weiterverwenden. Als Dateiformate werden ausschließlich CSV, INI und TXT verwendet.
Drucken mit Vorschau
ant1a1.png
Abb. 1a: Druckansicht
Ein Auftrag kann jederzeit mit der Druckvorschau besichtigt werden, man kann den Ausdruck planen und ein Fehldruck auf Papier wird verhindert. Wenn der Auftrag fertig ist, kann mit dem gewohnten und etablierten Drucksystem von Windows gedruckt werden. Neben dem Druck gibt es auch die Möglichkeit, direkt in eine Klartextdatei zu exportieren, welche dann selbst z.B. über Notepad mit den entsprechenden Einstellungen wieder gedruckt werden kann. Aktuell wird nur der Klartextdruck unterstützt, jedoch sind weitere Druckformate geplant, um z.B. die Gestaltung einer Rechnung selbst bestimmen zu können.
Brieffenster und Briefpapier
Das Programm verwendet das A4-Format (DIN 476 / ISO 216) zum Drucken von Angeboten und Rechnungen. Dabei wird die Kundenadresse so positioniert, dass sie in das Brieffenster (entspricht DIN 5008) passt. Zudem können Logo, Kopf, Fuß und Rücksendeadresse ausgeblendet werden, wenn diese bereits auf verwendeten Briefpapier enthalten sind.
Höchste Portabilität
AnT muss man nicht installieren, es kann direkt gestartet werden und funktioniert direkt von einem USB-Stick aus. Pfadangaben können auch relativ konfiguriert werden, was AnT unabhängig vom Laufwerksbuchstaben macht.
Verschiedene Bezahlmethoden
Angebote und Rechnungen können je nach Bezahlmethode unterschiedliche Texte haben. Die Texte können frei konfiguriert werden und unterstützen Platzhalter, wie z.B. Laufzeit in Tagen, Zieldatum, aktuelles Datum und Preistoleranz.
Mehrere Mehrwertsteuersätze
ant1b1.png
Abb. 1b: Mehrwertsteuersätze
Es werden mehrere Mehrwertsteuersätze unterstützt. Jeder Mehrwertsteuersatz wird einem Buchstaben zugeordnet. Die Preise auf dem Angebot oder der Rechnung werden auf dem Ausdruck oder Export pro Mehrwertsteuer detailliert aufgeschlüsselt. Der Mehrwertsteuersatz eines Artikels wird per Prozentangabe konfiguriert. Änderungen an den Mehrwertsteuersätzen beeinflussen ältere Aufträge nicht, d.H. wenn man einen älteren Auftrag öffnet, sind die Mehrwertsteuersätze so, wie Sie bei der Rechnungsstellung waren und nicht, wie es die Artikelliste aktuell definiert.
Dezentrale Speicherung der Aufträge
Jeder Auftrag enthält alle notwendigen Informationen, vom Kunden bis zu den Artikelpositionen selbst, um z.B. jederzeit von den Daten eine Rechnung ausstellen zu können. Auch wenn sich die Artikelliste oder die Mehrwertsteuersätze ändern, bleibt der jeweilige Auftrag davon unberührt. Aufträge werden nicht in einer Datenbank gespeichert, sondern in einem gewöhnlichen Dateiverzeichnis. Im Verzeichnis gibt es dann mehrere verschiedene Dateien, die den Kunden, seine Ansprechpartner, die Aufträge und die Notizen des Dienstleisters beschreiben. Dabei haben Sie stets die Wahl, wo die Aufträge gespeichert werden sollen.
Verwaltung von Kontaktpersonen
Mit ant kann jeder Kunde in einem Auftrag mehrere Kontaktpersonen haben. Im Auftrag kann eingestellt werden, wer der Ansprechpartner des Kunden im jeweiligen Auftrag ist. Genauso funktioniert das mit der eigenen Firma, Sie kann mehrere Mitarbeiter haben. Im Auftrag kann eingestellt werden, wer der Aussteller der Rechnung (wir nennen Sie Techniker) ist.
Entkoppelte Auftragspositionen
ant1c1.png
Abb. 1c: Auftragsposition
Jede Auftragsposition speichert alle benötigten Daten selbst. Im Positionseditor werden Eingabefelder mit einem Gelbton hinterlegt, wodurch man weiß, ob die Angabe dem aktuellen Stand der Berechnung/Artikelliste/Konfiguration entspricht oder nicht. Das bedeutet, ist z.B. der Einzelpreis in einer Auftragsposition gelb hinterlegt, weiß man, dass der Preis gleich der Angabe aus der Artikelliste ist. Wäre er hingegen weiß, dann ist der in der Position gespeicherte Preis nicht mehr jener, der aktuell in der Artikelliste steht.
Erfassung von Arbeitszeiten
Man schreibt die Uhrzeiten für Start und Ende direkt in das Protokoll und ant ermittelt die Zeiträume dann per Knopfdruck. Alle Zeiten zwischen den Zeiträumen werden nicht angerechnet (z.B. eine Pause). Zusätzlich können Einheiten konfiguriert werden, die bei einer Zeiterfassung die Menge einer Auftragsposition automatisch eintragen. Das ermöglicht eine sehr genaue Zeiterfassung ohne selbst rechnen zu müssen.
Einfache Artikelliste
ant1d1.png
Abb. 1d: Artikelliste
Die Artikelliste ist eine gewöhnliche CSV-Datei, welche mit einem Textprogramm oder Tabellenkalkulationsprogramm geöffnet werden kann. Sie hat nur 5 Spalten und enthält alle benötigten Informationen, um einen Artikel in den Auftragspositionen auswählen, zuordnen und benutzen zu können. Der Aufbau der Artikelnummer wird vom Programm nicht vorgeschrieben, jedoch muss diese in der gesamten Liste eindeutig sein. Die Artikel sind im Programm so sortiert, wie sie es auch in der Datei sind.
Handhabung verschiedener Niederlassungen
Die Daten der Firma sind in einem eigenen Verzeichnis, welches für die Firma relevanten Einstellungen und Vorlagen enthält. In den Einstellungen des Programms selbst wird das Firmenverzeichnis konfiguriert. Wenn man z.B. eine Firma mit mehreren Niederlassungen hat, kann pro Niederlassung ein eigenes Firmenverzeichnis verwendet werden. Das Programm selbst ist unabhängig zu einer Firma und könnte mit entsprechenden Verknüpfungen, Scripten und verschiedenen Arbeitsverzeichnissen mehrere Firmen bedienen.
Verteiltes Arbeiten
Die Art und Weise, wie AnT funktioniert, ermöglicht das auch mehrere Mitarbeiter an einer Dienstleistung beteiligt sein können. Jeder Mitarbeiter kann für sich in einer Klartextdatei die Arbeit mit seinen Zeiten protokollieren. Derjenige, der die Rechnung schreibt, kann die Klartextdateien des Teams (der Mitarbeiter) einsammeln und in AnT importieren. Durch die Zeitangaben kann die Arbeitszeit genau erfasst werden und z.B. jeder Mitarbeiter in jeweils einer Rechnungsposition mit seiner Arbeit abgerechnet werden.

Nach Oben